top of page
Kreinberg Sattel Service Pads

Sattel-Beratung

Osteopathische Sattelberatung
 

Sie sind an einem KREINBERG-Sattel interessiert und haben Fragen zum Ablauf eines Beratungstermins, zur Form der Anpassung oder zu den Kosten einer Sattelanpassung? Dann können Sie sich hier einen Überblick verschaffen. 

Die gelernte osteopathische Pferde-Therapeutin (W.-B.), Trainerin EWU und TGT®-Ausbilderin ist seit über fünfzehn Jahren als Sattel-Beraterin für KREINBERG-Sättel tätig. Sie gibt Reit-Seminare für alle Reitweisen und TGT®-Seminare Bodenschule bundesweit. Neben dem Unterrichten ist das Besatteln ihre große Leidenschaft, vor allem mit dem Aspekt, den Menschen – und somit den Pferden – kompetent, individuell und fachlich weiterzuhelfen.

Peter Kreinberg, Ehemann, Mentor und Lehrmeister von Rika Kreinberg, konzipiert und produziert seit nunmehr 45 Jahren Westernsättel und gilt als versierter Experte und Sattelproduzent, der stets Funktion, Wirkung und Optik zweckbezogen vereint.

An der Seite des renommierten Ausbilders lernte die Osteopathin für Pferde und Hunde die vielschichtigen Aspekte der Besattlung in Bezug auf den individuellen Kunden zu berücksichtigen. Sie bildete sich fachbezogen in Sattel-Seminaren fort, auch in anderen Sattel-Systemen (nicht western). Ihre Kompetenz und ihr Gespür, sich auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden und auf die einzelnen Besattlungs-Anforderungen einzustellen und Lösungen zu finden, zeigt sich in ihrem zufriedenen Kundenstamm.

Da die Lage und Passform des Sattels sich erst in der Bewegung auf dem Pferderücken und unter der Reiterin vollends darstellt, ist eine Sattel-Anpassung nur mit einem Sattel-Termin vor Ort am Pferd möglich. Denn nur hier, mit Pferd und Reiter in der Bewegung, kann die Expertin die physikalischen und biomechanischen Voraussetzungen adäquat beurteilen. Auch die Sattel-Unterlagen müssen individuell beurteilt werden (mehr dazu hier).

KREINBERG | Sattel-Termine finden immer unter Berücksichtigung therapeutischer Aspekte und mit Sätteln aus der eigenen Serie statt. Der osteopathische und physiotherapeutische Blick auf die Gesundheit des Pferdes sowie der aus Sicht eines Ausbilders ist für Rika Kreinberg dabei selbstverständlich.

 

1. Beratung im Vorfeld

 

Nach einem unverbindlichen Vorgespräch werden detaillierte Informationen von Reiter und Pferd in Form einer E-Mail/Handynachricht/Datenblatt abgefragt: Größe, Rasse, Trainingszustand, Alter, Gewicht und vieles mehr sowie Fotos des Pferde helfen bei der Vorauswahl eines Sattelbaums/Sattels für den folgenden Beratungs-Termin vor Ort. Sollten EQUiscan®-Daten vorliegen (nicht zwingend erforderlich), so können diese gerne als Informationsblatt genutzt werden.

2. Termin-Vereinbarung

Nach dem Erstgespräch wird der Termin vereinbart. In der Regel kommt dieser innerhalb von ein bis vier Wochen zustande. Von März bis Ende Oktober sind wir bundesweit unterwegs und Termine oft auch kurzfristig einzuplanen. Hinweis: je nach Region und Bundesland können die Wartezeiten auf einen Termin variieren. Dies wird im Vorgespräch abgesprochen. Sollten vor Ort keine Reithalle verfügbar sein, ist es eventuell nötig, etwas flexibel zu sein.
 

3. Beratung, Sichtung & probereiten vor Ort

Der Sattel-Termin vor Ort dauert etwa zwei Stunden, meist etwas länger. Pferd und Reiter werden aus reiterlicher und therapeutischer Sicht sowie in Bezug auf die beabsichtige Verwendung eines Sattels beurteilt. Die in Frage kommenden KREINBERG-Sättel wurden im Vorfeld ausgewählt und werden auf dem Pferderücken mit verschiedenen Baumgrößen, -formen und -längen im Stand beurteilt – im Stand und mit den unterschiedlichen Sattelunterlagen. Anschließend aber in der wichtigsten Form: in der Bewegung unter dem Reiter.
 
Die Sättel der engeren Auswahl können ausgiebig probegeritten werden. Diese Beurteilung in der Bewegung ist der wesentliche Teil der Sattelberatung. Rika Kreinberg bewertet hier das Bewegungsverhalten des Pferdes und des Reiters/der Reiterin individuell: schwingt der Sattel mit der Rückenlinie auf und ab? Wippt er zu stark im hinteren Bereich? Geht seine Bewegungsrichtung nach vorne-oben, vorne-unten, oder rutscht er gar in eine Richtung?

Wie verhält sich das Pferd unter dem Sattel, und wie wird der Reiter durch den Sattel positioniert? Führt das Pferd seine Schulter weit vor, oder hält es sich im Rücken fest? Diese Hinweise werden sorgfältig analysiert. Denn die Ursachen können der Sattel, Trainingsansätze oder gesundheitliche Voraussetzungen sein.

Rika Kreinberg beurteilt neben der Lage des Sattels auf dem Pferderücken in der Bewegung auch die Wirkung unterschiedlicher Sattel-Unterlagen, die Anordnung von Steigbügelaufhängung und Gurtung sowie die Balance- und Beweglichkeitsverhältnisse des Reiters, dessen Sitzgefühl usw.

Peter Kreinberg hat alle seine Sättel so konzipiert, dass ein korrekter balancierter Reitersitz optimal gefördert wird. Diese individuelle Paßformbeurteilung nach „Augenschein“ und „Erfahrungswert“ haben sich über 45 Jahren bewährt. Sie ist und bleibt auch heute eine zuverlässige Methode mit überzeugenden Besattlungs-Ergebnissen und zufriedenen Kunden. Moderne, digitale Meßmethoden wurden in der Entwicklung der Bäume und Sättel zusätzlich eingesetzt (medilogic Meßsystem) oder bieten dem Kunden heute optional die Möglichkeit von Maß-Bäumen (EQUIscan). 


4. Passform für die Zukunft


Damit der Sattel dem Pferd auch in Zukunft passt, sollten bei der Besattlung eventuell mögliche Veränderungen im Körperbau soweit wie möglich berücksichtigt werden. Je nach Alter, Pferdetyp, Training oder Gesundheitszustand kann sich die Muskulatur verändern. Nur ein ergonomisch geformter und an den richtigen Stellen weit genug bemessener Sattelbaum kann die „normalen“ Variationen in Abstimmung mit passenden Sattel-Unterlagen ausgleichen und für eine optimale Passform auf Dauer sorgen.

Peter Kreinberg hat in seiner Entwicklung der PK-Sattelbäume genau auf diese dynamischen Prozesse der Passform größten Wert gelegt. Durch die individuelle und kompetente Beratung vor Ort schließt sich der Kreis von qualitätvoller Herstellung, seriöser Beratung und optimaler, langfristiger Nutzung.

5. Jungpferde-Programm oder Programm bei Veränderung


Mit den Jahren kann es bei einzelnen Pferden zu bedeutenden Veränderungen kommen, die bei der ursprünglichen Sattel-Anpassung nicht berücksichtigt werden konnten. Nachträgliche Passform-Änderungen des Sattelbaums: Manche Anbieter bieten eine nachträgliche Änderung des Baumes an. Aufgrund des starren Western-Sattelbaums sind nachträgliche Anpassungen nur sehr begrenzt möglich und zu empfehlen. Daher bieten wir bei Neukauf eines KREINBERG-Sattels im Rahmen des Jungpferde-Programms folgende Option an: wir nehmen den bei uns gekauften KREINBERG-Sattel in Zahlung, um die optimale Passform mit einem anderen Model oder auch dem gleichem aber mit einem anderen Baum zu gewährleisten. Der Preis, zudem wir den Sattel in Zahlung nehmen hängt von den Gebrauchsjahren sowie von den Gebrauchsspuren ab. Voraussetzung: der Sattel wurde bei Rika Kreinberg (The Gentle Touch GmbH) gekauft.

6. Neu oder gebraucht


Die KREINBERG-Sattelserie mit ihren kurz und harmonisch geschnittenen Satteltypen ist auf dem Markt sehr begehrt. Die meisten Kunden sind an einem Neusattel interessiert. 

 

Über das Jungpferde-Programm kommen aber auch gebrauchte KREINBERG-Sättel ins Lager, sodass Rika Kreinberg auf ihren Terminen auch gebrauchte Kreinberg-Sättel anbieten kann. Bitte mit angeben, wenn ein gebrauchter Sattel gewünscht ist. Da der Rücken des Pferdes die Passform vor Ort bestimmt, ist es nicht garantiert, dass der Sattel, der dann auch passt, gebraucht auf Lager ist. 

7. EQUIscan® ─ Sattelbäume für KREINBERG-Sättel nach Maß


Als erweiterten Service bieten wir die Möglichkeit der Maßbaum-Fertigung an. Hierfür wird die Rückenform des Pferdes mit dem EQUIscan®-Topographen in 3-D abgenommen, und die digitalisierten Daten werden bei EQUIscan® archiviert. Die Sattelbäume der KREINBERG-Sättel „PK Western Dressage“, „PK Show Allrounder“ und „PK Easy Traveller“ können für Pferd und Reiter so individualisiert werden. Dazu wird nach den erhobenen Daten ein Holzsattelbaum als Unikat angefertigt. Ein EQUIscan®-Vermesser der Region kann hierfür bestellt werden.

Diese Maßsattel-Besattlung bietet sich an, wenn das
Pferd eine von der Norm deutlich abweichende Sattellage hat (stark Senke o.ä.) oder der Pferdebesitzer einen individuellen Sattelbaum nach Maß für sein Pferd wünscht. Gern informieren wir Sie persönlich darüber. Produktionszeit etwa 6-12 Wochen.


8. Kosten


Die Sattel-Beratung vor Ort wird mit einem Honorar von 150 € zzgl. Anfahrt berechnet. Bei Kauf eines KREINBERG-Sattels ist die Beratung kostenfrei. Die Anfahrtspauschale wird individuell abgesprochen, häufig liegt der Termin  „auf der Route", sodass diese sehr gering ausfällt.


Da das KREINBERG-Konzept nicht auf dem Verkauf von Sätteln beruht, sondern ein umfassendes Beratungsprogramm ist, ermöglicht das Honorar die Sattel­beratung auch für einzelne Reiter-Pferd-Paare.

9. Lieferung des Wunschsattels


Im Anschluss an einen Termin gibt es je nach Ergebnis folgende Angebote:
 

  • Der Reiter entscheidet sich für einen Sattel – er ist sofort verfügbar
    Je nach Satteltyp und Verfügbarkeit im Sattelmobil kann der Sattel gegen Bar- oder Kartenzahlung direkt vor Ort übergeben werden (bar oder EC-Gerät, wenn Handyempfang vorliegt). 
    Ist er nicht im Sattelmobil, aber in Wunschform oder -farbe bei Kreinbergs vorrätig, wird er vom Lager aus verschickt. Die Lieferzeit kann dann 3 – 7 Tage betragen. Ist der Sattel nicht im Sattelmobil

  • Der Reiter entscheidet sich für einen Sattel – es bedarf Lieferzeit
    Muss dieser Sattel wegen Einzelwünschen (Baum-/Sitzgröße, Farbe usw.) oder weil er am Lager nicht vorrätig ist, noch in der Sattlerei gefertigt werden, beträgt die Lieferzeit zirka 9-12 Wochen. Wird der dann gefertigte Sattel verschickt, so handelt es sich dabei immer um ein absolut baugleiches Produkt, wie probegeritten. Der Sattel wird dann versichert mit DHL versendet.

  • Es wird kein Sattel gekauft.
    Der Sattelberater beurteilt den Sattel als funktional passend für Reiter und Pferd. Der Reiter kann sich aber für kein Modell entscheiden. Oder der Sattelberater hat keinen passenden Sattel im Programm. In beiden Fällen zahlt der Kunde das Beratungshonorar von 150 € für seine Arbeit/Beratung vor Ort sowie die Anfahrtspauschale. Sollte er sich im Nachgang doch noch für einen Sattel entscheiden, kann er diesen per DHL erhalten, und das Beratungshonorar wird vergütet.


10. Kontroll-Termine | Follow up


Ihre Zufriedenheit und das Wohlbefinden Ihres Pferdes sind uns sehr wichtig. Schon beim Kauf des PK-Sattels erhalten Sie von uns viele wichtige Informationen und Entscheidungshilfen in Bezug auf die Beurteilung Ihres Pferdes und Aspekte der individuellen Passformbewertung. Dabei informieren wir Sie auch, welche körperlichen Veränderungen bei Ihrem Pferd eventuell zu erwarten sind. Auch die Beschaffenheit eines Sattelpads kann wesentlichen positiven oder negativen Einfluss auf die Passform eines Sattels für ein Pferd haben. Wir geben Ihnen auch dazu umfassend Auskunft, damit Sie die funktionalen Zusammenhänge verstehen, beurteilen und berücksichtigen können.

Unabhängig von dem ersten Sattel-Termin kann es vorkommen, dass sich Pferde über einen gewissen Zeitraum so verändern, dass die Passform des Sattels nicht mehr gegeben erscheint, weil sich die Sattellage Ihres Pferdes verändert hat. Dies kann viele Ursachen haben: Es wird eine unpassende Sattelunterlage verwendet, der Zustand des Pferdes hat sich verändert (anderes Training, dicker/dünner, weniger/mehr Muskeln, altersbedingte Änderungen/weicher Rücken, Haltungsänderungen/Box/Offenstall, Hufstellung wurde geändert/Umstellungen, Futterumstellung usw.). In einigen Fällen ist bereits mit Anpassung der Sattelunterlage die vorangegangene positive Passform wiederherzustellen. Hierfür können auch Videos zur Beurteilung geschickt werden.

Kann aber durch ein entsprechendes Ausgleichen über die Sattelunterlagen kein akzeptabler Zustand erreicht werden, da die Veränderung des Pferdes zu gravierend bzw. dauerhaft ist, stehen wir Ihnen gerne zur Seite. 


Bei Fragen zu einer Passformüberprüfung wegen möglicher Veränderungen des Pferdes bei einem von uns bereits erworbenen Sattel bieten wir aber die Service-Möglichkeit, eine EQUiscan®-Vermessung des Pferderückens vornehmen zu lassen und uns die Daten zuzusenden. Wir können diese auslesen und mit den Daten des Sattelbaums in ihrem Sattel vergleichen.

 

Equiscan®-Vermesser in Ihrer Region können Sie über diese Website kontaktieren bzw. beauftragen: www.equiscan.de/de/anfrage-prv

Bei tatsächlichen Veränderungen können wir dann mit Ihnen über Problemlösungen individuell beraten. Wir hoffen, unseren Kunden damit weiterhin einen Service zum Wohle des Pferdes anzubieten und danken für Ihr Verständnis.

Sind die Veränderungen so stark, dass Ihr jetziger Kreinberg-Sattel bei dem Pferd nicht mehr nutzbar ist, gibt es unterschiedliche, individuelle Lösungswege (siehe auch Punkt 6 Jungpferde-Programm/ z. Bsp. In-Zahlungsnahme)

Im Rahmen der veröffentlichten Tour-Termine sind Service-Termine nach individueller Absprache buchbar. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass pro Tour-Termin nur 2-3 Termine wahrgenommen werden können. Sprechen Sie uns einfach an. 
 

Kontakt & Terminabsprachen: 


info@kreinberg-osteobsattlung.de, Tel. 0172 - 540 46 91

Rika Kreinberg, PK-Sattelberaterin, Osteopathin & TGT® Ausbilderin

bottom of page